Über 600 Tonnen bewegen sich über das FICHTL Betriebsgelände

Zwei über 600 Tonnen schwere Reaktoren manövrieren durch heraus fordernde Engstellen. Der wohl größte Schwertransport in Bayern überquert das FICHTL Betriebsgelände.

Saal/Donau, 05.06.2021 | Am Dienstag und Mittwoch wurden zwei Reaktoren im Hafen Kelheim entladen. Die Reaktoren sind auf dem Weg zu einer Raffinerie in Neustadt an der Donau. Der Konvoi trat am Samstag seine Route durch den Raum Kelheim an.

Erste Etappe führte über das FICHTL Betriebsgelände

Mit einer kleinen Verzögerung erreichte der erste beladene Spezialtransporter um 23:45 Uhr das FICHTL Betriebsgelände. Für die Durchfahrt wurden der Mitarbeiterparkplatz sowie ein Teil des Betriebsgeländes geräumt. Als besondere Herausforderung galt die Überquerung der betriebseigenen Gleisanlage.

Überquerung der FICHTL Gleisanlage

Das Gleisbett wurde für den Schwertransport mit Schotter gefüllt und mit großen Überfahrrampen belegt. Der Schwertransport manövrierte mithilfe der steuerbaren Achsen des Spezialtransporters durch mehrere Geschäftsgebäude.
Trotz einer leichten Steigung bei den Überfahrrampen und Regennässe passierte um 00:45 Uhr auch der zweite Reaktor erfolgreich die Engstelle.

© 2021 Fichtl
Impressum | Datenschutz